Beltane Frühlings Fest auf Schloss Pichl

letztes Wochenende war es nun endlich so weit. Die Marktsaison hat für mich begonnen.

Wir waren vom 28.04.-29.04.2018 auf Schloß Pichl bei Aindling in der Nähe von Augsburg. Es war ein großartiges Fest, mit vielen Attraktionen, Besuchern und Ausstellern. Es gab den Elfenpfad, bei dem Madame Gänseblümchen mitwirken durfte, und die vielen Elfen, Feen, Mäuse so wunderhübsch geschminkt und angezogen waren, viele Musiker, wie Rairda mit ihrer Harfe und Urban Woodwalker, die Drachentrommeln der Balleisen Schamanen und auch das gesamte Team vom Feenkombinat aus Königsbrunn war vertreten, die liebe Valerie von Verspult, Katrin vom Feenatelier, Dalila aus Österreich, Wacha Nabi aus München und natürlich noch eine Menge anderer toller Aussteller.

Madame Gänseblümchen hatte für groß und klein beim Elfenpfad nützliche Infos rund um die Kräuter auf der Wiese im Gepäck und für die kleinen Besucher gab es dann bei Mutter Erde eine kleine Überraschung, die in liebevoller Handarbeit im Vorfeld hergestellt worden sind.

Leider konnte ich, da ich ziemlich eingespannt nicht so viele Fotos schießen, aber ihr findet ganz viele Eindrücke hier bei Facebook in der passenden Veranstaltung. *klick* 

Ich freue mich schon sehr auf Juli, denn vom 21.07.-22.07.2018 öffnet Schloss Pichl wieder seine Pforten und lädt ein zum Großen Fest der Naturgeister und ich darf wieder dabei sein und euch mit meinen Sortiment verzaubern. Seid mit dabei und feiert mit uns. Ich freu mich sehr auf euch.

Wenn ihr auch da gewesen seid, dann hinterlasst mir doch ein Kommentar und schreibt mir, wie es euch gefallen hat und ob ihr mich an meinem Stand besucht habt. 🙂

 

Bis bald und liebe Grüße euer

Madame

Mal aus meinem Leben geplaudert…

Heute ist Samstag und mein Plan für Samstag sieht Haushaltsarbeiten vor. Das ist für mich eigentlich gar nicht so einfach, denn seit meinem Burnout 2011 ist es für mich schwieriger geworden Ordnung in meinem Leben zu halten. Es hat sich in der Zeit einiges an materiellen Dingen angehäuft, einiges an Schreibkram liegen geblieben, einen Schutzpanzer von 30 kg zugelegt und nun möchte ich dies alles gern wieder in geregelte Bahnen bringen. In dem ich hier davon schreibe, glaube ich ist es für mich einfacher das durch zuziehen und auch mein Weg nachvollziehbarer.

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich mit dem Thema Ayurveda und habe auch viel daraus für mich ziehen können. Es ist schwierig die Aufgaben und Änderungen in mein alltägliches Leben zu integrieren, aber ich werde es weiter versuchen. Durch diese „Lehre“ verstehe ich wieder einige Zusammenhänge, was denn in meinem Leben so schief lief. Naja eigentlich kann man das so gar nicht nennen, denn meine Seele hat sich diesen Weg so ausgesucht, als sie hier auf die Erde kam. Diese Hürden nehme ich aber nun an und kämpfe nicht mehr dagegen, sondern gehe meinen Weg.

Meine zweite Station war letzte Woche im Allgäu bei den Balleisen Schamanen *klick* Monika hat mir sehr viel gezeigt, viele Blockaden gelöst, viele Hausaufgaben mitgegeben und viele Tränen sind geflossen. Ich habe einfach viel zu lange gekämpft, viel zu lange alles nur runter geschluckt, an Problemen, an Ängsten usw. Nun ist an mir wieder Vertrauen aufzubauen, meine Ängste abzubauen und mich zu erden und einfach in die Welt und das Universum zu vertrauen.

Ich werde euch weiter darüber auf dem Laufenden halten und mich nun an meine To Do Liste machen, denn ohne diese bin ich momentan aufgeschmissen….

Ein schönes Wochenende wünsch ich euch…

Euer

Madame

Freitag der 13. …

Heute ist Freitag, der 13.04.2018. Viele sagen ja, dass dieser Tag Unglück bringt, aber ich glaube nicht an sowas. Woran macht man das eigentlich fest, was Glück oder Unglück ist? Bei meiner Windlichtproduktion ist mir heut ein kleines Missgeschick passiert, aber es hat sich rausgestellt, dass das eigentlich ein Glücksgriff war und mir dieses Ergebnis noch besser gefällt, als das eigentlich geplante. 🙂 Ist dir das auch schon mal passiert?

Ansonsten war mein Tag heut war sehr schön, ich habe ja nun seit Februar freitags frei und ich kann nun endlich auch sagen, dass ich diese Tage genieße. Ja meine Teilzeit macht mich glücklich.

Heut war ich sehr produktiv, ich habe schon ein paar Dinge für meinen ersten Markt Ende April auf Schloss Pichl vorbereitet. Meine kleine Zicke war auch sehr fleißig (mein Plotter), Sie hat fleißig Vinyl und Thermotransferfolien geschnitten, denn es wird wieder zauberhafte Dinge an meinem Stand zu kaufen geben. Mehr wird aber noch nicht verraten.

Auch Kommunionseinladungen, Fotografenmappen, Babyalben und Babyrahmen  und Geburtstagskarten stehen auf meiner Auftragsliste, die so langsam abgearbeitet wird. Wenn ich das so schreib, fällt mir auf, dass mein Portfolio ziemlich abwechslungsreich und vielseitig ist. 🙂 Darüber bin ich sehr dankbar und freue mich über jeden einzelnen Auftrag. Meine Kreativität ausleben können, nicht nur meinen Kunden damit eine Freude zu machen, sondern auch denjenigen, die dann das Geschenk geschenkt bekommen, das finde großartig.

Wie war euer Freitag der 13.? Seid ihr denn eigentlich abergläubisch?

Ich freu mich auf eure Antworten.

euerMadame

Immer wieder freitags…

lautete ja eigentlich meine Devise für dieses Jahr. Leider kam mir da nun im Februar kleine hartnäckige Viren namens Influenza B Viren in die Quere und ich konnte euch keinen Blogpost liefern.

Aber hier ist er nun, frisch, gesund und neu… 🙂

Heut möchte ich euch mitnehmen auf eine Reise zu Sonnentor, denn da war ich gestern. Ich habe mich im Vorfeld schon per Email mit der Filialleitung in Regensburg geschrieben und es ging dabei um eine eventuelle Zusammenarbeit und ein Sponsoring. Und gestern war es nun endlich so weit. Als ich in der Filiale ankam, wurde ich erstmal mit einem Tee begrüßt und mir wurde das Sortiment erklärt und gezeigt. Ich war überwältigt von der Vielzahl an Produkten, Tees, Gewürzen und und und… Mir wurde dann während ich mich noch ein wenig selbst umschaute, eine große Tüte mit wundervollen Kostproben mit gegeben, schaut euch das mal an…

 

Ich werde so nach und nach mit durch das Sortiment einmal durchtesten und euch dazu auch auf dem Laufenden halten. Diese Produkte habe ich mir dann noch selbst gekauft. Über den Smoked Paprika freu ich mich am meisten, denn das ist sooooooo lecker und gerade an Bratkartoffeln gibt es dem Gericht nochmal ein extra rauchige Note!! hmmmm nom nom … ich hab glaub ich Hunger *lach*

 

Ich freue mich auch sehr darauf, dass es eine Zusammenarbeit mit der Filiale geben wird und es vielleicht den ein oder anderen Vortrag zum Thema ätherische Öle geben wird, denn auch diese hat Sonnentor im Angebot. Ich freue mich sehr darauf und auch den ein oder anderen von euch an einem solchen Abend da zu treffen. 🙂

Hier noch ein paar Impressionen aus dem Laden:

(Da ich selbst so überwältigt war, habe ich leider ganz vergessen Bilder zu machen und mir die mal von der Homepage *klick* gemopst. Ich hoffe das ist nicht schlimm 🙂 )

Bis bald und nicht vergessen, am 17.03. ist die erste Erlebnis-Kräuterwanderung. Anmeldungen bitte hier *klick*

Euer

Madame.jpg

Warum eigentlich Young Living…

YLLogoID_DEM

 

ich habe nun schon mehrfach mitbekommen, dass es zu dem Thema eigentlich nur zwei Meinungen gibt, entweder man hasst die Öle oder man liebt sie. Es gibt sehr viele Gegner von Young Living und ich wollte euch einfach mal meinen Weg zu YL und meine Erfahrungen mit dem Unternehmen erzählen:

Als ich damals die Ausbildung zur Kräuterpädagogin absolvierte, bin ich irgendwann auch dazu gekommen, mir meine Kosmetik selbst herzustellen. Dafür war ich dann auf der Suche nach ätherischen Ölen. Ich habe mich immer intensiver mit dem Thema auseinander gesetzt, verschiedene Öle und Hersteller verglichen und bin dann zu dem Entschluss gekommen; ich möchte mit den Ölen von Young Living arbeiten. Erst war ich natürlich selbst abgeschreckt von den hohen Preisen und auch dem Thema MLM. Aber ich kannte diese Verkaufssysteme schon und auch dessen Vorteile von Tupper und auch von Stampin Up. Also hab ich mich als Vertriebspartner eingeschrieben um die Produkte kostengünstiger zu erwerben. Aber ich möchte nun nicht die Vorteile als Vertriebspartner aufzählen, wer dazu etwas wissen möchte darf mir gern schreiben. Also weiter im Text…. Ich habe mich nun so langsam in die Welt der ätherischen Öle geschnüffelt und mich mehr und mehr für das Thema begeistert, auch außerhalb der Welt der Grünen Kosmetik. Hinzu kam dann letztes Jahr die Ausbildung als Aromaberaterin. Ich war teilweise auch zu diesem Zeitpunkt immer noch skeptisch der Firma Young Living gegenüber, denn in diversen Facebook Gruppen gab es auch Argumente, die mich zweifeln ließen.

Was aber hat mich nun dazu gebracht wirklich 100% hinter den Produkten dieser Firma zu stehen?! Ich sag es euch; Es war unser Kroatienurlaub letztes Jahr. Ich habe durch Zufall erfahren, dass es in Dalmatien eine Strohblumenfarm gibt und einfach mal angefragt ob es möglich wäre, diese im Zuge unseres Urlaubes zu besuchen. Sofort wurden mir die Kontaktdaten weitergeleitet, ich konnte mit dem zuständigen Mitarbeiter vor Ort einen Termin ausmachen und war schon sehr gespannt was uns da so erwartet.

Hier nun der Besuchsbericht:

Wir wurden am ausgemachten Treffpunkt abgeholt und sind dann noch einige Kilometer bis mitten in die Pampa gefahren. Wir sind dann an den Feldern der Farm angekommen und uns wurde alles sehr genau erklärt, z. Bsp. dass die Felder in Wachstumsstadien aufgeteilt sind um so jedes Jahr eine Ernte garantieren zu können. Uns wurde erklärt, warum die Lage der Felder so gewählt wurde; und zwar erstens wegen der Bodenbeschaffenheit, denn die Strohblume brauch es sehr kalkig, und zweitens wegen dem Wind der über die Felder weht, damit die Schmetterlinge nicht ihre Eier ablegen können und weggeweht werden, was den Einsatz von Chemiekeulen unnötig macht. Wir haben die Menschen, die da arbeiten, gesehen, dass alles per Hand bearbeitet wird und nicht mit großen Maschinen und nein das war kein Showbesuch bei dem das alles initiiert wurde, sondern ein ganz normaler Arbeitstag.

Auf diesen Feldern wurde mir bewusst, wieviel Wert Gary Young bzw Young Living auf die Natur legt. Wie respektvoll mit den Pflanzen umgegangen wird und was hinter dem Saat zu Siegel Logo eigentlich steht.

Ich bin nun sehr gern bereit, die Preise für die Öle zu zahlen und stehe 100% hinter den Ölen. 🙂

Und seit dem ich die Savvy Minerals habe, die dekorative Kosmetik auf Heilerdebasis, macht es mir auch wieder Spaß mich hübsch zu machen.

Also wer mehr wissen möchte, einfach melden. 🙂

Bis dahin Euer Gänseblümchen